10 Grundregeln beim Schreibenlernen


1. Üben oder oftmaliges Wiederholen alleine reicht nicht aus.

 

2. Schreiben lernen ist Lernen von effizienter Schreibmotorik.

 

3. Nachzeichnen in Zeitlupe ist kein Schreiben. Andauernde übermäßige Kontrolle der Schriftform behindert sogar motorisches Lernen.

 

4. Die formgenaue Ausgangsschrift ist nur der Anfangspunkt. Die Bewegungen müssen möglichst bald beschleunigt, sequenziert und automatisiert werden.

 

5. Der Lernprozess ist individuell und entsteht von innen heraus durch Erleben der Schreibbewegung.

 

6. Ausprobieren und Fehler sind notwendig für das motorische Lernen. Zum Laufen Lernen gehört auch das Hinfallen.

 

7. Ein ergonomischer Stift führt zu besserer Stifthaltung, verminderten Kräften und unterstützt direkt den Lernprozess in vielerlei Hinsicht.

 

8. Schreibprobleme sind oft Folge eines Mangels an geeigneter Schreibtechnik. Viele Regeln des Ausgangsunterrichts behindern später das flüssige Schreiben.

 

9. Lernen ist die individuelle Suche nach einer Lösung, und nicht das stereotype Üben einer vorgegebenen Modelllösung.

 

10. Wenn Lernen Spaß macht ist es eher erfolgreich.

 

» hier klicken um mehr zum STABILO EASY Start Schreiblernsystem zu erfahren